0%

Vin AGRE

Wilde Hilde //


SHARE

Infos


Bereits sehr jung in den 80er Jahren wurde er von elektronischer Tanzmusik wie z.B. von Jean Michel Jarre beeinflußt. Kraftwerk und 16 Bit wiesen ihn den weiteren Weg und verführten ihn zu ersten Versuchen als „DJ Essig“ – ein für den Liebhaber des damals aktuellen Acid-Sounds passender Name.

Nach der Wiedervereinigung verlegte er seinen Schwerpunkt mit Gründung der Agentur Ultrance auf Marketing, Eventmanagement und DJ-Booking. Parallel verlegte er fast zehn Jahre ein kostenloses Szenemagazin und gestaltete Flyer und Plakate vor allem für andere Veranstalter. In den folgenden Jahren zeichnete sich ausserdem verantwortlich für diverse Veranstaltungsreihen wie Mumm & Malz, Inside Clubnight, Halifax A9 limited und Halifax House Night. Gleichzeitig konzipierte und leitete er verschiedene Clubs in Oberfranken: Das legendäre Paradoxxx Hummendorf, Kaliwerk Marktredwitz und Mushroom Hof /Saale. Neben Großveranstaltungen in München, Mannheim, Leipzig und Lissabon waren weitere Höhepunkte der erste grosse oberfränkische TechnoRave mit ca. 1500 Gästen, das dreitägige GoaRave-Festival in Eltmann mit über 10.000 Besuchern und mehrmals der selbst organisierte Frankonia Love Truck auf der Loveparade in Berlin.

Aus beruflichen und privaten Gründen zog er sich zur Jahrtausendwende zurück und organisierte nur noch sporadisch kleine Partys. Allerdings erwachte seine ursprüngliche Leidenschaft des DJings wieder, anfangs nur privat, doch nach und nach wurde er öfters gebeten, auch öffentlich zu spielen. 2008 benannte er sich in DJ Vin Agre (Essig = engl. Vinager) um und organisierte die Eventreihe „electrominal“ mit wechselnden Gast-DJs im Kulmbacher Ritterkeller. Seit Mai 2009 gestaltete er seinen eigenen künstlerischen Clubabend „Elektronisch Tanzen“ in Bayreuth sowie seit Dezember 2009 „TanzTon“ in Coburg.

Music


Abspielen Cover Track Title
Künstler
SAVE YOUR TICKET!!